Holz-Haus am Waldpark

Blick vom Gemeinschaftsgarten auf das Haus - Visualisierung: www.render-manufaktur.com
  • noch zwei Wohnungen frei
  • leimfreie Massivholzbauweise
  • KfW 55 Standard gem EnEV 2016
  • 9 Wohnungen
  • flexible Grundrisse
  • Gemeinschaftsgarten
  • ruhige Seitenstraße, direkt am Bugapark
  • zentral gelegen zwischen Fachhochschule und Biosphäre (TRAM 92 und 96)
  • Naherholung und städtische Mischung, Nähe Fachhochschule

Downloads

die Projektidee
eine einseitige Projektkurzvorstellung
161110 HHW - Die Projektidee.pdf
PDF-Dokument [382.6 KB]
Exposé
Exposé mit Grundrissen
161121_HolzHaus_Exposé.pdf
PDF-Dokument [4.1 MB]
Warum bauen wir mit Holz?
Auch im Bauen legen Verbraucher immer höheren Wert auf
natürliche, ökologische und nachhaltige Produktion. Energiesparende
Gebäude sind zur Selbstverständlichkeit geworden. Welchen Beitrag
leistet das Bauen mit Holz zur Erzielung dieser Effekte?
151128 Scharabi GbR - Warum bauen wir m[...]
PDF-Dokument [210.8 KB]

Die Idee

Gelegen in der Nähe des Bugaparks in Potsdam, werden wir zwischen Seen und Kulturlandschaften wohnen und der Potsdamer Innenstadt nicht fern sein. Wir wollen mit Blick ins Grüne wohnen und durch den CO²-freien Baustoff Holz auch ressourcenschonend bauen. Als lebendige Hausgemeinschaft wollen wir unseren Teil beitragen, ein prosperierendes und vielfältiges Wohnviertel am Bugapark entstehen zu lassen.

 

Unsere Baugemeinschaft plant und baut ein Mehrfamilienhaus in Holzbauweise mit acht Wohnungen.  Unser Gemeinschaftsgarten liegt gleich hinter dem Haus angrenzend zum Waldpark. Die Wohnungsgrößen ermöglichen familienfreundliche wie auch altersgerechte Wohnungen. Es ist für jeden was dabei. Das Baugemeinschaftskonzept ermöglicht eine selbstbestimmte Nachbarschaft und weitgehende Mitbestimmung bei der Planung des Haues und der individuellen Wohnungsplanung. Unsere Baugemeinschaft baut zum Selbstkostenpreis. Gewinnmargen der Bauträger und Maklerprovisionen entfallen.

 

Neben Holz für die Konstruktion werden auch für den Innenausbau ökologische Baustoffe verwendet um ein gesundes Wohnklima zu erzeugen. Ästhetisch wird die Atmosphäre des Hauses von naturbelassenen Oberflächen und weiten, lichten Raumflüssen bestimmt. Die Ausrichtung auf die Sonne und das Verschränken von umgebender Natur mit den Innenräumen bestimmen die Kubatur des Baukörpers und die Gestalt der Fassaden.

 

Holz bietet als CO²‐neutraler Baustoff die optimalen Voraussetzungen hochökologisch und voll recycelfähig zu bauen. So entsteht gesundes und nachhaltiges Wohnen durch natürliche und energieeffiziente Holzbauweise in Potsdam:

 

Das Holz‐Haus am Waldpark!

Ausgangslage

 

Die Stadt Potsdam vergibt 5 Grundstücke ausschließlich an Baugemeinchaften zum Festpreis. In einem frisch angelegten Neubaugebiet zwischen dem Bornstedter Feld und dem BUGA-Park stehen für Baugemeinschaften schöne Baugrundstücke zur Verfügung. Diese Baugemeinschaft hat die letzte Stufe des Bewerbungsverfahrens erreicht.

 

Wenn Sie sich für diese Projekt bewerben wollen, nutzen Sie bitte untenstehendes Kontaktformular.

Projektverfasser Architekturbüro Scharabi: www.scharabi.de

Lage: Hermann-Kasack.Str. 3 in 14469 Potsdam

Links zum Thema:

 

zum Thema HolzHaus

 

Der WOODCUBE- ein Vorbild- und Beispielprojekt in Hamburg

Holzhaus und Holzhäuser - Quelle: Schöner Wohnen

Holz als Baustoff - Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 17.03.2016, Autor: Johanna Pfund

 

zum Thema Potsdam

 

der Pfingsberg - Internetauftritt zum schönsten Aussichtspunkt in Potsdam

der Volkspark - Internetauftritt des direkt angrenzenden Volksparks Potsdam

Potsdam macht es vor - Quelle: die Zeit vom 26.01.2016, Autor Andrea Reidl

die Biosphäre - Internetauftritt zur benachbarten Dschungellandschaft  

Standortbeschreibung

Hermann-Kasack-Straße 3 im Bornstedter Feld/Potsdam

 

Makrolage

Das Grundstück liegt nördlich der Potsdamer Innenstadt im sogenannten Bornstedter Feld. Das Grundstück grenzt direkt an den Waldpark an der zum  BUGA-Park Potsdam gehört, auch Volkspark Potsdam genannt. Von der geplanten Gemeinschaftsdachterrasse ist der Pfingstberg zu sehen.

 

Der Pfingstberg und der dahinter liegenden Jungfernsee sind fußläufig  gut erreichbar. Das Schloss Sanssouci ist nur ca. 20 Gehminuten entfernt. Der Potsdamer Hbf. ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in ca. 15 Minuten zu erreichen. Die nördliche Innenstadt mit dem holländischen Viertel liegt auf halben Weg zum Bahnhof.

 

Ob zur Arbeit oder in die Freizeit, auf dem Weg ins Grüne, zum See oder in die Stadt: Die Wege sind kurz.

Mikrolage

Die Grundstücke liegen in der neuangelegten Hermann-Kasack-Str, die sich im Norden innerhalb des Bornstedter Feld befindet. Aktuell ist nur die Straße realisiert und die angrenzenden Flächen sind unbebaut. Im Osten und Westen der Grundstücke befindet sich jeweils eine öffentliche Parkanlage und im Norden liegt der Waldpark.

 

Infrastruktur

In unmittelbarer Nähe der Grundstücke befinden sich  Kindertagesstätten, Schulen, die Einrichtungen der Fachhochschule, diverse Arzt- und Rechtsanwaltspraxen sowie Dienstleistungseinrichtungen.

Die Haltestellen zweier Straßenbahnlinien ( Tram 92 und 96) sind fußläufig vom Grundstück aus schnell zu erreichen. Mit der Straßenbahn ist man in 15 Minuten am Hbf Potsdam.

 

Über die Kiepenheuerallee und die B 2 (Jägerallee/Nedlitzer Straße) erfolgt die Verbindung in das Potsdamer Stadtzentrum sowie nach Norden (Fahrland – Groß-Glienicke – Berlin-Spandau). Der Autobahnanschluss Potsdam-Nord ist über die B 273 (Pappelallee – Bornstedt – Bornim) etwa zehn Autominuten entfernt.

 

Aktuell

Baugemeinschaftssitzung am 28.07.16 um 18:00 in Postdam

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.


Anrufen

E-Mail